Essen und Trinken | Aktuelles | Restaurant & Gast | Getränke
Home Next

Rebsorten für Weißwein in deutschen Anbaugebieten

 

bedeutende
Standard-Rebsorten

Weincharakter

weißer Riesling Grünlich-gelb bis helles Goldgelb.
  Häufige typische Aromen sind Äpfel, Limette, Pfirsich oder Aprikosen.
  Blumig und säurebetont mit mineralischem Abgang.
  Große Finesse, jung spritzig und harmonisch.
Eine absolut wichtige Rebsorte in Deutschland.
Riesling eignet sich zur Herstellung vom Schaumwein und auch hochwertige Süßweine.
Passende Speisen: Leichte Gerichte, Meeresfrüchte, kalter Braten, gedünsteter Fisch, Kalb, Huhn, gekochtes Fleisch mit hellen Soßen, Frischkäse, Spargel, Gemüse, fruchtige Desserts.
   
Müller-Thurgau
Synonym: Rivaner
(Luxemburg)
Hellgelb, manchmal mit grünen Schattierungen.
Häufige typische Aromen sind zarte Kräuter, Äpfel, Birnen, Zitrusfrüchte, Blüten und Mandeln.
Zarter Muskatton und manchmal Anis. Blumiges Bukett (leicht parfümiert).
Säuremild, mittelkräftig.
Kreuzung: Riesling x Gutedel oder Riesling x Madeleine Royale
durch Prof. Dr. Hermann Müller 1882.
Passende Speisen:  kalter Braten mit Kartoffelsalat, gebratenes Schweinefleisch, Schinken, pochierter/gedünsteter Süßwasserfisch, Miesmuscheln, Nudeln, Gemüseauflauf, milder Käse.
Home Next
Essen und Trinken | Aktuelles | Restaurant & Gast | Getränke